Wie funktioniert MBSR?

MBSR verbindet die positiven Wirkungen von Achtsamkeit und Meditation mit den Erkenntnissen der Schulmedizin, der Stressforschung und der Gehirnforschung.Im Mittelpunkt des Programms stehen formelle Übungen:

– die helfen den Körper in seiner Gesamtheit besser wahrzunehmen (Bodyscan)

– Grenzen zu spüren und zu beachten; einfache, sanfte Atem- und Bewegungsübungen (Yoga)

– Klarheit, Präsenz und Konzentration zu schulen (angeleitete Geh- und Sitzmeditation)

Ergänzt werden die formellen Übungen durch Achtsamkeitsübungen für den Alltag.

Sowie Hintergrundinformationen und Erläuterungen zu Themen wie Stress und seine Entstehung, Selbstwert und Selbstvertrauen, Kommunikation und Beziehung.

Beim angeleiteten Erfahrungungsaustausch wird in der Gruppe das eigene Stressverhalten reflektiert. Dabei lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sich selbst mit ihren Denk-, Stress- und Verhaltensmustern besser kennen und entdecken neue Handlungsspielräume.

Das Training befähigt die Teilnehmenden dazu, die Haltung der Achtsamkeit in ihren Alltag zu integrieren und ihr Leben nachhaltig gesünder, gelassener und bewusster zu gestalten.